Unsere Webseite verwendet Cookies um die Funktionalität und Nutzung unserer Webseite zu optimieren. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Durch weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Cookies akzeptieren

Fettige Kopfhaut

Wir informieren Sie zu wichtigen Fragen und
Problemen bei Ihrer Haut- und Haarpflege


Alles Wissenswerte zum Thema: Fettige Kopfhaut

Warum ist Ihr Haar fettig und schwunglos?

Ihre Kopfhaut bildet in kleinen Mengen Talg, um das Haar zu umhüllen und die Kopfhaut vor äußeren Einflüssen zu schützen. Bei fettiger Kopfhaut ist Ihre Talgproduktion höchstwahrscheinlich beschleunigt. Dabei wird so viel Sebum produziert, dass Ihr Haar es nicht vollständig aufnehmen kann und sich als Film ablagert. Spätestens am 2. Tag nach der Haarwäsche fettet die Kopfhaut nach und Ihr Haar wird schwer, fettig und verliert an Schwung. Dazu kommt oft ein Schmutzgefühl, verbunden mit einem unangenehmen Geruch des Haares und der Kopfhaut.

Fettige Kopfhaut ist häufig begleitet von Mischhaut oder allgemein fettiger Haut und Unreinheiten im Gesicht. Oftmals fettet das Haar umso schneller nach, je häufiger es gewaschen wird. 

So können Sie das Problem fettiger Kopfhaut lösen

Ein Lösung bieten Shampoos, welche den Talgüberschuss schonend entfernen, ohne das Haar an sich auszutrocknen. Außerdem sollte die Pflege die Talgbildung Ihrer Kopfhaut leicht korrigieren und so das Problem bei der Wurzel packen.

Ursachen fettiger Kopfhaut

Fettige Kopfhaut entsteht vor allem aufgrund von:

  • einer Störung des Hormongleichgewichts
  • Stress
  • Umweltverschmutzung
  • Veranlagung
  • Haarpflegeprodukten, welche die Kopfhaut einfetten
  • häufigem Tragen von Kopfbedeckungen

Bei besonders fettiger Kopfhaut lässt die übermäßige Produktion von Talg Ihre Haare bereits kurz nach der Haarwäsche schon wieder fettig aussehen. Darum fühlt sich Ihr Haar recht schnell wieder unsauber an und manchmal werden Betroffene das Schmutzgefühl gar nicht mehr richtig los. Besonders empfehlenswert sind Haarkuren, die nicht nur gegen die Begleiterscheinungen wirken, sondern auch die Talgbildung regulieren.

argeal Shampoo

Durch die fettige Kopfhaut ist hauptsächlich der Haaransatz betroffen. Die Haarspitzen können aber durch die vielen Haarwäschen und den Gebrauch von speziellem Haarshampoo trocken und strapaziert wirken. Daher sollten Sie besonders darauf achten, dass das Haarshampoo den gewünschten Effekt erzielt, aber trotzdem schonend für die Haare ist.

argeal Shampoo

nutricerat Ultra-nutritiv Haarmaske

Weitere Infos finden Sie hier in unseren Broschüren und Flyern zum Download.
Oder nehmen Sie gerne direkt mit uns Kontakt auf!