Unsere Webseite verwendet Cookies um die Funktionalität und Nutzung unserer Webseite zu optimieren. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Durch weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Cookies akzeptieren

Milchschorf

Wir informieren Sie zu wichtigen Fragen und
Problemen bei Ihrer Haut- und Haarpflege


Alles Wissenswerte zum Thema: Milchschorf

Mein Kind hat Milchschorf – Was bedeutet das?

Milchschorf ist ein krustiger Hautausschlag, der bei Säuglingen auftreten kann. Es kann zu Krustenauflagerungen und Rötungen auf der Kophaut aber auch im Gesicht, Nacken und auf den Ohren kommen. Diese Merkmale treten meist nach 2-3 Monaten auf und können bis zu 2 Jahren andauern. Außerdem ist Milchschorf möglicher Vorbote eines atopischen Ekzems und geht häufiger mit Juckreiz einher. Dieser sollte aber behandelt werden, damit das Kind nicht darunter leidet.

Ist das Milchschorf, Gneis oder ein seborrhoisches Ekzem?

Milchschorf wird oft mit dem sogenannten seborrhoischen Ekzem verwechselt, welches ein ähnliches Erscheinungsbild hat, aber meist schon früher (in den ersten Wochen nach der Geburt Ihres Kindes) auftritt. Das seborrhoische Ekzem wird von einer übermäßigen Talgproduktion verursacht und betrifft hauptsächlich die Kopfhaut. Es juckt jedoch nicht und vergeht meist in den ersten 3 Lebensmonaten ohne Behandlungsbedarf.

Weitere Details finden Sie in Infoblättern und Broschüren hier als PDF zum Download oder nehmen Sie gerne direkt mit uns Kontakt auf!